Edelserpentin-Sammlung

Edelserpentin-Kunsthandwerk aus dem vorigen Jahrhundert

Edelserpentin 1Josef Höfer, ein direkter Vorfahre der Familie Potsch, war der Erste, der 1860 Edelserpentin bearbeitete. Die aus dieser Zeit stammende Drechslerwerkstätte veranschaulicht die mühevolle Arbeit.

Ein Highlight dieser Sammlung ist eine aus über 500 verschieden durchscheinenden Edelserpentin-Teilen zusammengesetzte Mosaikvase. Diese Vase wurde 1958 bei der Weltausstellung in Brüssel mit Gold ausgezeichnet.

Sammlung 2Weiters werden Arbeiten von den ehemaligen Edelserpentin-Schleifereien Josef und Adolf Höfer, Almásy (Burg Bernstein), Josef Piringer, Anton Meichenitsch und Franz Habetler Senior gezeigt.

Das hell- bis dunkelgrüne Gestein wird auch heute noch auf der Drehbank verarbeitet. Werkstücke von Otto Potsch und seinen Nachkommen Andreas und Niko runden die Sammlung ab.